Häufig gestellte Fragen

Sie sind auf der Suche nach Funktionen oder Abläufen unsere Systeme? Hier erhalten Informationen über die am häufigsten gestellten Fragen rund um unser Service. Sollte Ihr Thema sich nicht darin finden, so bitten wir Sie sich direkt an unseren technischen Support unter support@imgmail.at zu wenden. Wir stehen Ihnen gerne jederzeit für Ihre Fragen zur Verfügung.

Wo finde ich den Admin-Bereich für meine Hosting-Dienste?

Sämtliche Einstellungen für Hosting-Dienste finden Sie unter: admin.internet-media-group.at. Ihre Zugangsdaten haben Sie beim Anlegen Ihres System per Email von support@imgmail.at erhalten. Dort können Sie sämtliche Einstellungen rund um Ihren Web-Server vornehmen. Gerne stehen wir Ihnen für die Durchführung Ihrer gewünschten Einstellungen jederzeit zur Verfügung.

Wie lautet der SMTP, IMAP und POP3 Server?

Ihre E-Mails werden bei uns automatisch SSL-Verschlüsselt.

Posteingangsserver ist ein POP3 Server oder ein IMAP Server.

Posteingangsserver: mail.IHREDOMAIN z.B.: mail.muster.at  (Port 995 bei POP3 bzw. Port 993 bei IMAP)

Postausgangsserver: mail.IHREDOMAIN z.B.: mail.muster.at (Port 465)

Das Beispiel bezieht sich auf die Domain muster.at, wenn Sie z.B.die Domain autohaus.at besitzen, heißt der Server mail.autohaus.at


Benutzername
: ist Ihre im „webadmin“ festgelegte E-Mailadresse

Passwort: ist Ihr im „webadmin“ festgelegtes Passwort

Wichtig – der Postausgangsserver erfordert eine Authentifizierung!

In Outlook klicken Sie in der „E-Mail-Konten“-Konfiguration auf „Weitere Einstellungen…“, wählen Sie die Registerkarte „Postausgangsserver“ und aktivieren Sie die Option „Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung“ sowie die Option „Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden“.

Wie greife ich auf meine Emails per Webmail zu?

Wir stellen unseren Kunden für diesen Zweck einen eigenen Online-Webdienst für Ihre Emails zur Verfügung.

Bitte geben Sie in Ihren Browser folgende Adresse ein:

http:// webmail.IHREDOMAIN.at

Zum Login benötigen Sie Ihre Emailadresse und Ihr gültiges E-Mailpasswort.

Wie lege ich eine Email-Weiterleitung an?

Wenn Sie eine Weiterleitung anlegen möchten, loggen Sie sich hierzu bitte in Ihre Adminbereich ein.

Klicken Sie dort links auf den Reiter „E-Mail“. Nun öffnet sich eine Liste.

Dort klicken Sie bitte auf „Weiterleitungen“.

Nun können sie unter „Neue Weiterleitung“ Ihre E-Mail Weiterleitung komfortabel und einfach einrichten.

Hilfe meine E-Mails verschwinden spurlos?

Bitte beachten Sie, dass der Mailserver niemals Mails löscht oder verschwinden lässt. Hier handelt es sich ggf. um eine falsche Konfiguration. 

Es gibt 2 Möglichkeiten warum Mails plötzlich als verloren erscheinen.

Möglichkeit 1

Mails werden im Webmail und in einen Mailclient (z.B. Outlook) mit falschem Protokoll abgerufen.

Bei unseren Managed Shared Hosting Mailboxen gibt es 2 Methoden über welches Protokoll Mails über den Mailclient empfangen werden können.

POP3

Neue E-Mails befinden sich so lange am Server, bis diese von einem Mailprogramm abgerufen werden.

Vorteile: die Mailbox kann bei regelmäßigem Abrufen nie voll werden.

Nachteil: Auf archivierte Mails kann nur lokal zugegriffen werden.

Mails werden nur solange am Server gespeichert, bis diese lokal abgerufen werden.

Sobald das Übertragungsprotokoll POP3 zum Abrufen von Mails verwendet wird und von mehreren Clients auf die Mailbox zugegriffen wird, werden die Mails vom Webmail auf den jeweiligen Client verschoben.

IMAP

Alle E-Mails werden am Server gespeichert.

Vorteile: E-Mails werden am Server gespeichert und sind somit immer und überall abrufbar.

Mails sind sowohl in einem lokalen Mailclient sichtbar, als auch im Webmail.

Der Zugriff kann von jedem beliebigen Gerät und überall erfolgen.

Nachteile: Die Mailbox kann schnell voll werden.

 

Möglichkeit 2

Der Spamfilter wurde nicht korrekt konfiguriert.

Im „webadmin“/“pdamin“ gibt es die Möglichkeit einen Spam-Filter zu aktvieren.

Diesen erreichen Sie unter http://admin.websuite7.net/customer/

Hier gibt es folgende Einstellmöglichkeiten:

Status: ausgeschaltet/eingeschaltet

Backscatter filtern: ausgeschaltet/eingeschaltet

Quarantäne-Mailbox: Spam-Emails verwerfen / Auswahl Mailbox

Sobald der Spamfilter aktiviert ist, und die Option „Spam-Emails verwerfen“ ausgewählt ist, kommen etwaige Spams nicht in den Spam Ordner, sondern werden direkt gelöscht.

Bitte gehen Sie behutsam mit der Funktion um, da es vorkommen kann, dass E-Mail Nachrichten als „gefährlich“ eingestuft werden, obwohl diese gegebenenfalls wichtige Informationen für Sie enthalten können.

Zu bevorzugen wäre die Methode eine eigene Mailbox (z.B.: spam@ihrdomainname.at) anzulegen, und diese von Zeit zu Zeit zu überprüfen.

ACHTUNG: Wählen Sie bei der Quarantäne-Mailbox NIEMALS Ihre eigene Mailbox aus, sondern eine eigens dafür angelegte, z.B. spam@ihrdomainname.at. In diesem Fall kommen alle Mails in diese Mailbox. Hier können Sie alle eingehenden E-Mails kontrollieren, ohne dass etwaige „vermutliche“ Spams gelöscht werden.

Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich auch, den Spamfilter zu deaktivieren.

Wenn eine verwendete Mailbox als Quarantäne Mailbox ausgewählt wurde, werden alle darin befindlichen Mails einmal am Tag gelöscht. Daher kann es vorkommen, dass sich kurzfristig Mails in dieser Mailbox befinden, diese aber wieder verschwinden.

Was ist der Unterschied zwischen einer Frame- und HTTP- Weiterleitung?

Bei der HTTP-Weiterleitung handelt es sich um eine Weiterleitung des Codes 301 – Moved Permanently.

Wenn in der Adressleiste zum Beispiel „www.img-hosting.at“ eingegeben wird, dann leitet der Browser auf das von Ihnen eingetragene Ziel weiter, in diesem Fall „www.internet-media-group.at“. In der Adressleiste wird „www.internet-media-group.at“ angezeigt.

Bei der Frame-Weiterleitung handelt es sich um eine Frameset-Weiterleitung, bei der der Inhalt der Seite, auf die weitergeleitet wird, angezeigt wird, im Browser jedoch die ursprüngliche URL aufscheint.

Wenn in der Adressleiste zum Beispiel www.img-hosting.at eingegeben wird, dann zeigt der Browser den Inhalt vom Weiterleitungsziel, zum Beispiel www.internet-media-group.at an. Die Adresse ändert sich allerdings nicht.

Web-Verzeichnisse schützen wie geht das?

Als Beispiel für geschützte Verzeichnisse:

Ihre Server-Statistiken befinden sich am Server unter folgenden Verzeichnissen:
www.domain.at/awstats
www.domain.at/usage2

Es handelt sich um geschützte Ordner, die jeweils im Domain-Verzeichnis liegen.
Die Zugriffsbeschränkung ist über eine .htaccess – Datei geregelt.

Im Adminbereich kann dieser Schutz erstellt, gelöscht oder verändert werden.

Loggen Sie sich in die besagte Verwaltung ein und klicken Sie beim Punkt „WebFTP“ auf „Übersicht“.
In der angezeigten Tabelle finden Sie vor allen geschützten Verzeichnissen ein Schloss-Icon.

Dies bedeutet, dass hier einen Verzeichnisschutz vorhanden ist.
Im Adminbereich kann jedes beliebige Verzeichnis mit einer Passwortabfrage geschützt werden.

Klicken Sie auf das gewünschte Verzeichnis. Wenn Sie sich im Ordner befinden, klicken Sie auf den Button „Schützen“.

Wählen Sie nun den Namen des geschützten Verzeichnisses aus. Wenn es genau dieser Ordner ist, mit dem der Passwort-Schutz ausgestattet werden soll, dann tragen Sie lediglich im Input-Feld ein „/“ ein.

Tragen Sie die E-Mail Adresse für die Verwaltung ein.

Im nächsten Schritt können Sie einen oder mehrere User anlegen, mit denen Sie das Verzeichnis erreichen wollen.
Wenn das Häkchen bei „Info“ gesetzt wurde, wird ein Mail mit einer Benachrichtigung gesendet, mit welchen Daten Sie Zugriff haben.

Sobald User eingerichtet sind, können diese auch jederzeit verändert oder gelöscht werden.
Mit einem Klick auf den Butten „Freigeben“ kann der Verzeichnisschutz wieder aufgehoben werden und die .htaccess-Datei wird gelöscht.

Wo finde ich eine Anleitung aller Web/Hosting Produkte?

Eine Umfassende Dokumentation für unser „webadmin“ Interface „pdadmin“ können Sie hier downloaden: pdadmin Bedienungsanleitung

Support - Kontakt

Sie erreichen unseren technischen Support von Montag bis Freitag von 09.00 bis 19.00 Uhr unter der Rufnummer: +43.(0) 2252.26 33 77 77.

Unseren Premium-Kunden steht unser technischer Support 365 Tage 24 Stunden unter der Rufnummer: 0800.208 600 jederzeit zur Verfügung.

Selbstverständlich steht allen unseren Kunden unser Support-Ticketsystem unter support@imgmail.at jederzeit zur Verfügung.

Für eine schnelle und effektive Lösung Ihres Anliegen, bitten wir Sie in jedem Fall unser Support-Ticket-System zu nutzen. Schreiben Sie hierzu einfach eine E-Mail an support@imgmail.at.

Wir garantieren eine Lösung innerhalb von 24 Stunden!

Um diesen Service bieten zu können sind wir natürlich auf Ihre Hilfe angewiesen. Bitte beschreiben Sie Ihr Problem so detailliert als Möglich. Je mehr Informationen wir über ein aktuelles Problem haben, umso schneller können wir entgegenwirken.

Danke für Ihre Mithilfe!

Sollte Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht in unseren FAQ´s finden, so bitten wir Sie Ihre Fragen direkt an unser Support- Team zu senden.

Wenn Sie der Meinung sind, Ihre Frage sollte auch in unsere FAQ´s aufgenommen werden, bitten wir Sie uns einen kurzen Hinweis bei Ihrer Support-Anfrage zu hinterlassen.

Mit Ihrer Hilfe können wir für unsere Kunden unser FAQ´s verbessern und wir möchten uns jetzt schon für Ihre Fragen welche wir veröffentlichen dürfen bedanken.

Weitere Hilfe und Support Möglichkeiten

Unser Support-Team verfügt über alle notwenigen Tools sowie das Know-How um Ihre Anfragen schnellstmöglich zu beantworten. So besteht auch die Möglichkeit, Sie über Videokonferenz, Fernwartung, Schulungen und Workshops Sie zu unterstützen. Sollten Sie Bedarf an weiterführendem persönlichen Support bzw. Schulungen haben, so bitten wir Sie sich mit unserem Vertriebsteam in Verbindung zu setzten. Gemeinsam werden wir Ihren Schulungsbedarf erarbeiten, um so unsere Betreuung weiterhin umfangreich für Sie gestalten zu können. Gerne können Sie sich auch telefonisch unter der Rufnummer +43 (0) 2252.26 33 77 77 jederzeit über unsere weiterführenden Schulungen und Supportleistungen informieren.